Herstellerportraits

Öko-Bier vom Brauhaus Riedenburger

Riedenbuger Teaser Groß

Das Brauhaus Riedenburger verbindet traditionelle Braukunst mit Ökologie: Die beinahe 150 Jahre alte Familienbrauerei vereinbart nämlich handwerkliche Brauweise und Bio-Spezialitäten aus 100 % Hopfen und Malz von Bioland-Bauern aus der Region. Schon seit 1992 produziert das Brauhaus ökologisch nachhaltig.

Das reine Urwasser sprudelt aus dem artesischen Tiefbrunnen der Brauerei und die Hefe stammt aus eigener Reinzucht. Die Biere werden grundsätzlich naturtrübe gebraut – dadurch entwickelt sich der unverwechselbar natürliche Geschmack, der Frische und Bekömmlichkeit bringt. Die Biere verlieren so ihre wertvollen Inhaltsstoffe und Eigenschaften nicht.

Riedenbuger 02

Die Öko-Biersorten von Riedenburger im Überblick

Insgesamt braut Riedenburger etwa 20 Bierspezialitäten: Hefe-Weizenbier, Ur-Weizen, Weizenbier Dunkel, Weizenbier Leicht und alkoholfreies Weißbier gehören dazu, aber auch Urgetreidebiere gebraut aus den Urgetreiden Einkorn, Emmer und Dinkel. Sogar Spezialitäten wie historisches Emmerbier, Fünf-Korn-Urbier oder das Einkorn-Edelbier sowie nach klösterlicher Tradition gebrautes Plankstettener Dinkel, Spezial und Dunkles hat Riedenburger im Angebot. Neu im Sortiment ist das Dolden Sud IPA, das mit acht Aromahopfensorten gebraut wurde.

Zahlen und Fakten zum Öko-Bier vom Brauhaus Riedenburger:

• Inhaber: Familie Michael und Martha Krieger
• Beschäftigte: 20 Mitarbeiter, 2 Azubi
• Gegründet: 1866
• Jahresausstoß: 20.000 HL
• Produkte: 20 Öko-Bierspezialitäten
• Umsatz: 2,5 Mio.
• Anbauverband: Bioland
• Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-001
• Ökobrauerei seit: 1992

Öko-Bier bei TEMMA:
Dolden Boom von Riedenburger
Dolden Sud von Riedenburger

Mehr Infos unter www.riedenburger.de