Quiche, Frittata, Tarte

Rote-bete-quiche

Zutaten für den Teig

250 g Mehl
2 g Salz
130 g Butter (kalt)
1 Ei
3 EL Milch

Zutaten für die Füllung

4 Eier
80 g Frühlingszwiebeln
400 ml Kochsahne, 15 %
20 g Porree/Lauch
800 g Rote Bete, gekocht
150 g Schmand, 24 %
Feines Meersalz
Muskatnuss

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Die Butter in kleine Stücke schneiden, dazugeben und mit den Fingerspitzen unter das Mehl reiben. Ei und Milch hinzugeben und zügig zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie mindestens 1 Stunde kalt stellen.
  2. Quiche-Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis von ca. 32 cm ausrollen. Den Teig in einer gefetteten Tarteform von 28 cm Durchmesser auslegen, dabei den Rand gut ausdrücken. Für etwa 30 Minuten kalt stellen.
  3. Milch, Eier, Schmand und Kochsahne in einer Schüssel schaumig aufschlagen und mit Salz und Muskatnuss kräftig abschmecken. Rote Bete in Stücke schneiden und auf den gekühlten Teig-Boden geben. Den Fetakäse klein würfeln und auf dem Teig verteilen. Nun alles mit der aufgeschlagenen Ei-Masse vorsichtig übergießen. Die Quiche im Ofen auf mittlerer Schiene bei etwa 180 Grad ca. 60 Minuten backen.