Herstellerportraits

SONNENTOR: WILLKOMMEN IN DER WELT DER KRÄUTER, DER TRADITIONEN, DER ANDERSMACHER.

Alles begann 1988 damit, dass Johannes Gutmann im Waldviertel bleiben wollte. Sandige Böden, mannshohe Granitsteine und schmale Felder gibt es hier. Arbeit gab es damals wenig. Johannes war leidenschaftlicher Verfechter der biologischen Landwirtschaft und hatte eine zukunftsweisende Idee: die Kräuter und Gewürze der Bio-Bauern seiner Heimat zu vermarkten. Mit der alten Lederhose seines Großvaters und der roten Brille auf seiner Nase wurde er schnell zum Markenbotschafter von Sonnentor.

Zum Sortiment zählen mehr als 900 verschiedene Bio-Produkte, die von Sprögnitz (Österreich) aus in über 50 Länder weltweit versendet werden – darunter z. B. Kräuter, Gewürze, Tee, Kaffee und Süßigkeiten.

  • Sonnentor weiß, wo der Pfeffer wächst: Dank direktem Handel kennt das Unternehmen seine Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen persönlich.
  • CO2-neutral: Sämtliches CO2 wird durch Aufbau von Humus kompensiert.
  • Sonnentor bringt niemanden auf die Palme: Alle Produkte sind zu 100 % frei von Palmöl.
  • Gegen Arbeitslosigkeit sind 1000 Kräuter gewachsen: Alle Tees und Gewürze werden von Hand abgepackt und etikettiert. Durch die Handarbeit und viele Produktinnovationen hat Sonnentor weltweit rund 900 Arbeitsplätze geschaffen.
  • Sonnentor ist seit Gründung zu 100 % bio. Jede Rohware wird in unabhängigen Labors auf mehr als 500 Rückstände untersucht.
  • Plastik ist nur was für Barbies: Deswegen verwendet Sonnentor für die Verpackung kompostierbare Folien aus Holzfaser.

Natürlich gibts Sonnentor nur im Fachhandel: Auf konventionelle Vertriebswege wird gerne verzichtet. Dadurch ist Sonnentor keinem Preisdruck auf Kosten der Bauern und Bäuerinnen ausgesetzt.

Sonnentor Content